Plus500 does not provide CFD services to residents of the United States. Visit our U.S. website at us.plus500.com.

Wodurch werden die Kupferpreise beeinflusst? Schlüsselfaktoren

Änderungsdatum: 28.04.2024

Im Reich der Rohstoffe sind nur wenige von so großer Bedeutung wie Kupfer. Von seiner Verwendung in alltäglichen Haushaltsgegenständen bis hin zu seiner zentralen Rolle bei der Bestimmung globaler Wirtschaftstrends dient dieses rote Metall sowohl als Rohstoff als auch als Barometer für die wirtschaftliche Lage.

Weshalb wird Kupfer so viel Aufmerksamkeit zuteil? Welche Variablen beeinflussen die Preisfestsetzung von Kupfer (HG) und führen zu einem gelegentlichen Anstieg oder Rückgang des Wertes?

In diesem Plus500-Leitfaden decken wir das komplexe Netz von Faktoren auf, die den Preis von Kupfer bestimmen. Angefangen von der Dynamik der Lieferkette bis hin zu Verschiebungen in der Nachfrage, ausgelöst durch technologische Fortschritte und Umweltinitiativen, werden wir die vielschichtigen Aspekte beleuchten, die Kupfer als wertvolles Gut auszeichnen und seinen Wert im Einzelnen bestimmen.

Abbildung der Preise von Kupferbarren.

Der Kupferpreis: Historische Einblicke

Seit der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 ist der Kursverlauf von Kupfer von Volatilität, Widerstandsfähigkeit und bedeutenden Meilensteinen geprägt, was den Grund für den hohen Stellenwert von Kupfer widerspiegelt.

Am 7. April 2008 lag der Preis für Kupfer bei 3,94 USD pro Pfund. Der Ausbruch der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 führte jedoch zu einem Abschwung, wobei der Kupferpreis am 15. Dezember desselben Jahres auf 1,31 USD pro Pfund fiel, wodurch die Empfindlichkeit des Metalls gegenüber der allgemeinen Wirtschaftslage deutlich wurde.

Nach der Wirtschaftskrise erholten sich die Kupferpreise und verzeichneten am 30. Januar 2011 ein neues Rekordhoch von 4,58 USD pro Pfund, als die Nachfrage das Angebot überstieg.

Am 10. Januar 2016 folgte ein Abwärtstrend, in dessen Verlauf die Kupferpreise einen Tiefststand von 1,94 USD erreichten. In den darauf folgenden Jahren bewegten sich die Preise konstant im Bereich zwischen 2,50 USD und 3,30 USD pro Pfund.

Im Jahr 2020 kam es durch die COVID-19-Pandemie zu einer Störung des Kupfermarktes, die aufgrund von Lieferengpässen zu einem drastischen Preisanstieg von einem Tiefstand von 2,15 USD am 15. März 2020 auf 3,51 USD pro Pfund am 27. Dezember desselben Jahres führte.

Im Jahr 2022 verringerten sich die Lagerbestände angesichts der Besorgnis über mögliche Störungen in der Lieferkette, woraufhin die steigende Nachfrage nach Kupfer die Preise nach oben trieb und schließlich am 27. Februar 2022 einen Höchststand von nahezu 4,91 USD erreichte.

Ein Verständnis des historischen Preisverlaufs von Kupfer bietet wertvolle Einblicke in seine Funktion als Wirtschaftsindikator. Die Bedeutung von Kupfer reicht jedoch über seine Preisdynamik hinaus.

Kupfer und die Weltwirtschaft

Die weitreichende Verwendung von Kupfer in einer Vielzahl von Branchen unterstreicht nicht nur seine Vielseitigkeit, sondern macht es auch zu einem wichtigen Indikator für die Stabilität der Wirtschaft. Der Rohstoff ist ein wesentlicher Bestandteil von Industrien, die vom Bauwesen bis zur Elektronik reichen, wobei seine Nachfrage und seine Preisschwankungen häufig die allgemeinen wirtschaftlichen Trends widerspiegeln.

Während Phasen wirtschaftlicher Expansion kann eine erhöhte Nachfrage nach Kupfer auf eine Zunahme von Bauprojekten, Produktionsaktivitäten und Infrastrukturentwicklung hindeuten, was wiederum den Wert und die Notwendigkeit von Kupfer in einer florierenden Wirtschaft unterstreicht.

Ein Rückgang der Kupfernachfrage kann hingegen auf eine bevorstehende wirtschaftliche Abkühlung schließen lassen, was Analysten dazu veranlasst, die Kupferpreise genau zu beobachten, um sich einen Überblick über die globalen Wirtschaftsaussichten zu verschaffen. So sind beispielsweise die Kupferpreise, die zum 15. Dezember 2008 unter 1,31 USD pro Pfund lagen, während der Weltwirtschaftskrise um 67 % gefallen. Dieser eklatante Kursrückgang stand in krassem Gegensatz zu der anfänglichen Handelsspanne von 3 bis 4 USD pro Pfund zu Beginn desselben Jahres.

Kupfer und der US-Dollar

Die Beziehung zwischen Kupfer und dem US-Dollar könnte die Signifikanz dieses Metalls als Wirtschaftsindikator untermauern.

Der Handel mit Kupfer wird hauptsächlich in US-Dollar abgewickelt, sodass sich Kursschwankungen in dieser Währung erheblich auf die Kupferpreise auswirken können.

Wenn der Dollar also an Wert gewinnt, sinken die Kupferpreise für gewöhnlich, weil es für Käufer, die andere Währungen verwenden, kostspieliger wird. Umgekehrt führt eine Abwertung des Dollars oft zu höheren Kupferpreisen, da die Kaufkraft internationaler Käufer steigt.

Dieses inverse Verhältnis unterstreicht die Empfindlichkeit von Kupfer gegenüber allgemeinen wirtschaftlichen Faktoren sowie der Währungsdynamik und festigt seinen Ruf als „Dr. Copper“ unter Tradern und Wirtschaftswissenschaftlern.

Angesichts der sich ständig verändernden Anforderungen und Unsicherheiten in der Weltwirtschaft wird die Bedeutung von Kupfer als Frühindikator für die wirtschaftliche Verfassung aller Voraussicht nach zunehmen. Aufgrund seiner umfangreichen Verwendung in kritischen Sektoren wie dem Bauwesen, der Elektronik und dem Transportwesen wird sein Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Aktivität noch deutlicher.

Unabhängig davon, ob es um die Beobachtung von Verschiebungen im Nachfrageverhalten oder die Analyse von Währungsschwankungen geht, bietet das Verhalten von Kupfer unschätzbare Einblicke in die grundlegenden Strömungen, die die Weltwirtschaft prägen.

Angebotsindikatoren für Kupfer

Unterbrechungen des Minenbetriebs und rückläufige Kupferbestände sind wichtige Faktoren, die sich auf den globalen Kupfermarkt auswirken und folglich die Marktstimmung und die Kurse beeinflussen, was den Wert von Kupfer als Rohstoff verdeutlicht.

Unterbrechungen der Minen und das Kupferangebot

Unterbrechungen in den Minen, die durch verschiedene Faktoren wie Arbeitskämpfe, Streiks, betriebsbedingte Ausfälle und Stilllegungen verursacht werden, wirken sich auf den globalen Kupfermarkt aus. Diese Unterbrechungen ziehen häufig Schwankungen der Kupferpreise nach sich, die auf tatsächliche Lieferengpässe zurückzuführen sind, die wiederum die Marktstimmung beeinträchtigen und sich sowohl auf Erzeuger als auch auf Verbraucher niederschlagen.

Im Jahr 2017 kam es in der Escondida-Mine von BHP in Chile, dem größten Kupfervorkommen der Welt, zu einem Arbeitsstreik, der die Förderung für mehrere Wochen lahmlegte. Außerdem zogen die Arbeiter derselben Mine im Jahr 2022 einen Streik wegen Sicherheitsbedenken in Betracht.

Im Jahr 2022 wurde zudem der Minenbetrieb in Peru, dem zweitgrößten Kupferproduzenten der Welt, durch Proteste unterbrochen.

Unterbrechungen im Bergbau bestätigen die Anfälligkeit der Kupferlieferketten für externe Faktoren.

Das kanadische Bergbau- und Metallunternehmen First Quantum Minerals beschloss im November 2023, die Förderung in der Mine Cobre Panamá einzustellen, was ein Beispiel dafür ist, wie regulatorische Aspekte die Bergbauaktivitäten behindern können. Diese Entscheidung war auf Umweltbedenken und Rechtsstreitigkeiten zurückzuführen.

Ferner führten Unterbrechungen und Stilllegungen im Bergbau aufgrund globaler Ereignisse wie der COVID-19-Pandemie zu einer weiteren Belastung der Kupferlieferketten. Minen in wichtigen Kupferförderregionen wie Chile, Peru und Mexiko hatten aufgrund von Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen, Arbeitskräftemangel und logistischen Einschränkungen Mühe, den normalen Betrieb aufrechtzuerhalten. Diese Unterbrechungen beeinträchtigten die Gewinnung und den Transport von Kupfererz, was zu einem geringeren Angebot führte.

In der Anfangsphase der Pandemie erlebten die Kupferpreise aufgrund des weltweiten Rückgangs der Produktions- und Wirtschaftstätigkeit einen Abschwung und fielen am 15. März 2020 auf ein Vierjahrestief von 2,15 USD pro Pfund.

Rückläufige Lagerbestände

Rückläufige Kupferbestände in großen Lagerhäusern wie der Shanghai Futures Exchange (ShFE) und der London Metal Exchange (LME) haben ebenfalls zum Aufwärtsdruck auf die Kupferpreise beigetragen. Dieser Trend stimuliert die Nachfrage nach Altkupfer als alternative Sekundärquelle.

Indikatoren für die Kupfernachfrage

Chinas Dominanz im Kupferbedarf

China nimmt beim weltweiten Kupferverbrauch eine Spitzenposition ein und übt dadurch womöglich einen erheblichen Einfluss auf den Markt aus. Laut Statistica verbraucht China im Jahr 2022 rund 55 Prozent des weltweit raffinierten Kupfers. Diese beträchtliche Kupfernachfrage lässt darauf schließen, dass China eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der globalen Nachfragedynamik einnehmen und damit auch die Kupferpreise beeinflussen könnte.

Veränderungen in der weltweiten Nachfrage, insbesondere durch China als größtem Verbraucher, können aufgrund der Empfindlichkeit des Metalls gegenüber solchen Verschiebungen zu Schwankungen der Kupferpreise führen.

Auch die Nachfrage in den wichtigsten Industrien, die das rote Metall verwenden, hat Einfluss auf die Kupferpreise.

Schlüsselindustrien als Treiber des Kupferverbrauchs

Kupfer fungiert als Schlüsselelement in verschiedenen Branchen, deren Anwendungen von herkömmlichen Sektoren bis hin zu hochmodernen Technologiebereichen reichen, was den hohen Stellenwert von Kupfer als Rohstoff unterstreicht.

Kupfer findet vor allem in folgenden Bereichen umfangreiche Verwendung

Herstellung von Ausrüstungen

Laut Statistica ist die Herstellung von Ausrüstungen der größte Endverwendungssektor für Kupfer und macht etwa 32 Prozent des weltweiten Bedarfs aus.

Bauwesen und Infrastruktur

Im Jahr 2022 machte der Bausektor 26 Prozent und der Bereich Infrastruktur 17 Prozent des Kupferverbrauchs aus. Bau- und Infrastrukturprojekte sind in hohem Maße auf Kupfer für Verkabelungen, Rohrleitungen und Strukturkomponenten angewiesen. Aufgrund seiner Leitfähigkeit, Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit eignet sich Kupfer besonders für solche Anwendungen.

Elektrofahrzeuge und grüne Technologien

Mit der Einführung der grünen Energiewende hat die Bedeutung von Kupfer zugenommen. Die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen (EVs), Solarmodulen und anderen sauberen Energietechnologien erfordert einen beträchtlichen Einsatz von Kupfer. McKinsey & Company erwartet bis 2031 einen beträchtlichen Anstieg der Kupfernachfrage, der hauptsächlich durch Bestrebungen zur Elektrifizierung angetrieben wird.

Zukunftsperspektive: Kupfer in der grünen Energiewende

Der Umstieg auf erneuerbare Energien könnte die Nachfrage nach Kupfer in Zukunft steigern. Mit der Umstellung der Länder auf erneuerbare Energiequellen und elektrifizierte Transportmittel gewinnt die Rolle von Kupfer zunehmend an Bedeutung.

Nach Angaben von Natural Resources Canada wird die Umstellung auf erneuerbare Energien zu einem starken Anstieg der Kupfernachfrage führen, insbesondere durch den Ausbau der Stromnetze und die Einführung sauberer Energietechnologien wie Elektrofahrzeuge. Dieser Bedarfsanstieg könnte in Verbindung mit den von McKinsey & Co. prognostizierten Lieferengpässen zu einem erheblichen Mangel an Kupfer führen, was die Preise möglicherweise nach oben treiben könnte.

Die Kursentwicklung von Kupfer ist eng mit den sich ändernden Nachfragemustern verknüpft, vor allem vor den Kulissen zunehmender grüner Technologien und des konstanten Verbrauchs in China. Diese Wechselwirkungen zu erkennen, ist für Trader, die sich auf dem komplizierten Terrain des Kupfermarktes bewegen, unerlässlich.

Der Kupferkompass: Schlussfolgerung

Die facettenreiche Rolle von Kupfer sowohl in der Weltwirtschaft als auch in verschiedenen Branchen zeugt von seiner Bedeutung als Rohstoff und Wirtschaftsindikator.

Durch Betrachtung der historischen Preistrends, der Dynamik der Lieferkette und der Nachfragefaktoren kann Kupfer als wichtiges Barometer für die Wirtschaftslage und den technologischen Fortschritt dienen.

Für Trader, die sich in der Vielschichtigkeit des Kupfermarktes orientieren, ist das Verständnis dieser Marktdynamik für eine fundierte Entscheidungsfindung beim Handel unerlässlich.

FAQs zu den Einflüssen auf den Kupferpreis

Warum gilt Kupfer als ein wichtiger Indikator für die Wirtschaftslage?

Da Kupfer in vielen Branchen wie dem Bauwesen, der Elektronik und der Fertigungsindustrie eingesetzt wird, reagiert es empfindlich auf wirtschaftliche Schwankungen. Eine erhöhte Kupfernachfrage deutet auf Wirtschaftswachstum hin, während ein Rückgang der Nachfrage ein Zeichen für einen Abschwung sein kann.

Welche Faktoren beeinflussen den Kupferpreis am stärksten?

Die Kupferpreise werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst, darunter Unterbrechungen der Lieferkette, Veränderungen der weltweiten Nachfrage, die von Branchen wie dem Maschinen- und Anlagenbau getrieben wird, sowie Währungsschwankungen und geopolitische Ereignisse.

Welchen Stellenwert hat China auf dem Kupfermarkt?

China ist der größte Kupferverbraucher, auf den ein erheblicher Teil der weltweiten Nachfrage entfällt. Veränderungen im Verbrauchsverhalten Chinas können die Kupferpreise und die globale Nachfragedynamik erheblich beeinflussen.

Wie beeinflusst der Umstieg auf grüne Energie die Kupfernachfrage?

Der Umstieg auf grüne Energie, einschließlich der Einführung von Elektrofahrzeugen und Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien, wird die Kupfernachfrage aller Voraussicht nach signifikant steigern. Ein Verständnis dieses Trends ist entscheidend für die Vorhersage zukünftiger Kupferkurse und Marktdynamiken.

Wie könnte sich die industrielle Nachfrage nach Kupfer im Laufe der Zeit entwickeln?

Die industrielle Nachfrage nach Kupfer kann sich im Laufe der Zeit ändern. Ständig werden neue Technologien entwickelt, die unter Umständen ganz andere Einsatzfaktoren nutzen als vergleichbare bestehende Technologien. Der Umstieg auf erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge sind Beispiele für solche technologischen Neuerungen, die den Bedarf an Kupfer erhöhen. Alternative Technologien könnten jedoch dazu führen, dass Kupfer in bestimmten Lieferketten weniger oder gar nicht mehr benötigt wird.

Verwandte Nachrichten und Markteinblicke


Erhalten Sie mehr von Plus500

Erweitern Sie Ihr Wissen

Profitieren Sie von wertvollen Einblicken durch informative Videos, Webinare, Artikel und Anleitungen in unserer umfassenden Trading-Akademie.

Entdecken Sie unsere +Insights

Finden Sie heraus, was innerhalb und außerhalb von Plus500 im Trend liegt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie mit den aktuellen Nachrichten und Markteinblicken keine Neuigkeiten zu wichtigen Marktereignissen.

Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7