Plus500 does not provide CFD services to residents of the United States. Visit our U.S. website at us.plus500.com.

KI und Aktiensplits: Große Bewegungen von Apple und Nvidia

Plus500 | Dienstag 11 Juni 2024

Große Tech-Nachrichten erschüttern heute die Märkte. Zwei der größten Namen in der Branche, Nvidia und Apple, unternehmen Schritte, die Händlern und Anlegern bei der Eröffnung des Handels in New York und in den kommenden Tagen viel Stoff zum Kauen geben könnten. Werfen wir einen Blick darauf:

An illustration of an AI chip

Apple beißt in KI

Auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) in Kalifornien stellte Apple (AAPL) am Montag, den 10. Juni, seine mit Spannung erwartete generative KI-Initiative Apple Intelligence vor. Diese Technologie ist Apples erster Vorstoß in den Bereich der generativen KI und wird nahtlos in das Hardware- und Software-Ökosystem des Unternehmens integriert, einschließlich iPhone, Mac, Mail, Messages und Photos.

Im Gegensatz zu breit angelegten KI-Systemen wie ChatGPT oder Googles KI-Übersicht ist Apple Intelligence so konzipiert, dass es die Nutzer und ihre Daten auf einzigartige Weise versteht. Darüber hinaus wird Apple Intelligence in diesem Herbst für das iPhone 15 Pro, iPads und Macs mit Chips der M1-Serie und späteren Generationen verfügbar sein.

Außerdem wird Apples ikonischer digitaler Assistent Siri überarbeitet. Nach Angaben der Unternehmensspitze wird der sprachgesteuerte virtuelle Assistent durch die Integration von Apple Intelligence natürlicher klingen und schneller reagieren. Nutzer können ein interaktiveres Erlebnis erwarten, mit der Möglichkeit, Folgefragen zu stellen, Anfragen zu unterbrechen und sogar getippten Text für Befehle zu verwenden. Darüber hinaus wird Siri ChatGPT für bestimmte Aufgaben unterstützen und damit mehr Flexibilität bieten als die proprietären Modelle von Apple.

Apple betont außerdem, dass viele seiner generativen KI-Modelle auf dem Gerät laufen werden, um Datenschutz und Sicherheit zu gewährleisten. Für Aufgaben, die einen Cloud-Zugang erfordern, hat Apple Private Cloud Compute Server entwickelt, die die in Apple Silicon integrierten Datenschutzfunktionen nutzen. Dieser Ansatz stellt sicher, dass keine persönlichen Informationen, die für Apple Intelligence Anfragen verwendet werden, in der Cloud gespeichert werden.

Beobachter des Technologiemarktes und der Branche, wie Microsoft (MSFT), Google (GOOG) und Meta (META), werden genau beobachten, wie reibungslos die Einführung von Apple Intelligence verlaufen wird. Die letztgenannten Unternehmen entwickeln ihre eigenen generativen KI-Angebote weiter, die in der Vergangenheit mit einigen anfänglichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten. Apples Ruf für Sicherheit und zuverlässige Software bedeutet jedoch, dass jegliche Fehler in seinen generativen KI-Bemühungen die Marke Apple erheblich beeinträchtigen und die allgemeine Wahrnehmung der generativen KI-Technologie beeinflussen könnten.

Die Apple Intelligence soll im September auf den Markt kommen, so dass das Unternehmen Zeit hat, sein Angebot zu verfeinern und zu perfektionieren, bevor es die Verbraucher erreicht. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat die Apple-Aktie in den letzten vier Wochen 5,4 % an Wert gewonnen. (Quelle: Yahoo Finance)

Nvidias Aktiensplit: Was bedeutet das?

Der 11. Juni hielt einige weitere Entwicklungen für diejenigen bereit, die ein Auge auf die amerikanische Tech-Industrie haben. Nvidia (NVDA) eröffnete den Handelstag am Montag nach einem Aktiensplit im Verhältnis 1:10. Dieser Split bedeutet, dass diejenigen, die am 5. Juni Nvidia-Aktien besaßen, 10 Aktien für jede bestehende Aktie erhielten, wodurch die Nvidia-Aktie erschwinglicher wurde, ohne dass der Gesamtwert der Bestände verwässert wurde.

Aktiensplits senken den Preis pro Aktie und machen sie für Kleinanleger erschwinglicher. Einige Experten sind der Meinung, dass der Aktiensplit Nvidia für Kleinanleger attraktiver macht, vor allem angesichts der hohen Preise der Optionen, die auf die vorherige Bewertung der Aktie zurückzuführen sind, die bei über 1.000 Dollar lag.

Die Marktbewertung von Nvidia überstieg am 5. Juni kurzzeitig die Marke von 3 Billionen US-Dollar und machte das Unternehmen damit zum zweitwertvollsten börsennotierten Unternehmen der USA nach Apple. Die Aktien des Unternehmens sind aufgrund des boomenden Interesses an Nvidias generativer KI, das mit der Einführung von OpenAIs ChatGPT Ende 2022 begann, in die Höhe geschossen. Tech-Giganten wie Amazon (AMZN), Google und Microsoft wollen sich die Hardware von Nvidia für ihre KI-Plattformen sichern, was den Umsatz von Nvidia deutlich nach oben treibt.

Im ersten Quartal meldete Nvidia einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 6,12 US-Dollar bei einem Umsatz von 26 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 461 % bzw. 262 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Nvidias Data Center-Umsatz stieg im Jahresvergleich um 427 % auf 22,6 Milliarden US-Dollar und machte damit 86 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens im Quartal aus. Das Gaming-Segment, einst das Herzstück des Unternehmens, erwirtschaftete einen Umsatz von 2,6 Milliarden US-Dollar.

Aktiensplits werden im Allgemeinen als „Zeichen der Stärke“ angesehen und führen häufig zu einer überdurchschnittlichen Performance der Aktien. Den Experten der Bank von America (BAC) zufolge steigen Aktien, die gesplittet werden, im Jahr nach der Ankündigung in der Regel um durchschnittlich 25 %, während der S&P 500 im gleichen Zeitraum durchschnittlich 12 % zulegt. Die Aktien von Nvidia sind seit der Ankündigung des Splits am 22. Mai 2024 bereits um mehr als 28 % gestiegen.

Während Nvidia vorankommt, treiben Konkurrenten wie AMD (AMD) und Intel ihre KI-Hardware und Produkt-Roadmaps voran, um Nvidias Dominanz herauszufordern. Darüber hinaus sind die Kunden von Nvidia, darunter Meta und Tesla (TSLA), dabei, ihre eigenen Chips zu entwickeln, um die Abhängigkeit von den Produkten von Nvidia zu verringern. Es bleibt abzuwarten, ob der Aktiensplit dem Unternehmen helfen wird, seine derzeitige Marktposition inmitten des sich schnell entwickelnden Wettbewerbs in der Branche zu halten.

Schlussfolgerung

Die Welt der Technologie ist voll von Innovationen und sich schnell weiterentwickelnden Technologien, und die Verantwortlichen der größten Unternehmen der Branche passen ihre Geschäftsstrategien an. Die jüngsten Schritte von Apple und Nvidia dürften sowohl von Händlern als auch von Branchenkollegen zur Kenntnis genommen werden. Wie sich weitere Entwicklungen auf das Schicksal dieser beiden Unternehmen auf dem Parkett der Wall Street sowie auf den Technologiesektor insgesamt auswirken könnten, ist jedoch noch unklar; Händler müssen sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten. 


Diese Information wurde von Plus500 Ltd. verfasst. Die Informationen werden nur für allgemeine Zwecke bereitgestellt und berücksichtigen keine persönlichen Umstände oder Ziele. Sie sollten abwägen, ob dieses Material für Ihre besonderen Umstände geeignet ist, und sich gegebenenfalls professionell beraten lassen, ehe Sie danach handeln. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sie stellen daher keine finanzielle, investitionsbezogene oder sonstige Beratung dar, auf die Sie sich verlassen können. Jegliche Verweise auf vergangene Wertentwicklungen, historische Renditen, Zukunftsprognosen und statistische Vorhersagen sind keine Garantie für zukünftige Renditen oder zukünftige Wertentwicklungen. Plus500 übernimmt keine Verantwortung für jegliche Nutzung dieser Informationen und für etwaige Folgen, die sich aus einer solchen Nutzung ergeben können. Folglich agiert jede Person, die auf der Grundlage dieser Informationen handelt, nach eigenem Ermessen. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt.

Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7