Plus500 does not provide CFD services to residents of the United States. Visit our U.S. website at us.plus500.com.

GBP/USD GBPUSD

1.26843 -0.01%
Höchst: 1.27016 Tiefst: 1.26719

Handeln Sie GBP/USD CFDs. Das GBP/USD-Paar, auch bekannt als „Cable“, ist eines der ältesten und meistgehandelten Devisenpaare, das auf dem britischen Pfund und dem US-Dollar basiert. Yahoo! Finanzen

Meinung der Händler

Info

Handeln Sie GBP/USD CFDs. Das GBP/USD-Paar, auch bekannt als „Cable“, ist eines der ältesten und meistgehandelten Devisenpaare, das auf dem britischen Pfund und dem US-Dollar basiert. Yahoo! Finanzen

Spread 0,00015 Spread (%) 0.01%
Übernacht­finanzierung - Kauf -0.006% Übernacht­finanzierung - Verkauf -0.0053%
Anfangsmargin 3.33% Mindesteinschuss 1.67%
Hebel 1:30 Läuft täglich ab Nein

Ähnliche Instrumente

Anstehende Ereignisse

Flagge des Vereinigten Königreichs
UK Debt Management Office runs auction of 0 3/4% Index-linked Treasury Gilt 2033
akt.:  Progn.:  vh.: 
SAndP CoreLogic Case-Shiller Indices
akt.:  Progn.:  vh.: 
Case-Shiller 10-City Idx, M/M%
akt.:  Progn.:  vh.:  1.6% 
Case-Shiller 10-City Idx, Y/Y%
akt.:  Progn.:  vh.:  8.2% 
Case-Shiller 20-City Idx, M/M%
akt.:  Progn.:  vh.:  1.6% 
Angaben von Dow Jones Logo

Warum Plus500?

Geschützt und sicher

Ihre Daten sind sicher und Ihre Gelder werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen auf getrennten Bankkonten aufbewahrt.

Professionelle Unterstützung

Erhalten Sie rund um die Uhr einen engagierten Kundenservice in mehreren Sprachen.

Reguliert

Plus500CY Ltd ist autorisiert und wird reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Licence No. 250/14).

Verlässlich

Plus500 Ltd ist ein FTSE 250-Unternehmen, das am Hauptmarkt der Londoner Börse für börsennotierte Unternehmen notiert ist.

Was ist GBP/USD?

GBP/AUD (GBPAUD) ist ein Devisen-Währungspaar, das den Wechselkurs zwischen dem britischen Pfund (GBP) und dem Australischen Dollar (AUD) darstellt. Der Wechselkurs kann durch den Zinsunterschied zwischen der Bank of England (BoE) und der Reserve Bank of Australia (RBA), Änderungen der Geldpolitik, politische Entwicklungen, Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern, Wirtschaftsindikatoren, geopolitische Ereignisse, Rohstoffpreise, Marktstimmung und die globale wirtschaftliche Gesundheit beeinflusst werden.

Wie handele ich mit GBP/USD?

Starten Sie den Handel mit GBP/USD in 5 Schritten:
  1. Wählen Sie aus, wie Sie GBP/USD handeln möchten
  2. Erfahren Sie mehr über den GBP/USD Devisen CFD
  3. Eröffnen und verifizieren Sie Ihr Plus500-Konto
  4. Planen Sie Ihre GBP/USD-Handelsstrategie
  5. Starten Sie das Trading

Warum Plus500?

Geschützt und sicher

Ihre Daten sind sicher und Ihre Gelder werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen auf getrennten Bankkonten aufbewahrt.

Professionelle Unterstützung

Erhalten Sie rund um die Uhr einen engagierten Kundenservice in mehreren Sprachen.

Reguliert

Plus500CY Ltd ist autorisiert und wird reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Licence No. 250/14).

Verlässlich

Plus500 Ltd ist ein FTSE 250-Unternehmen, das am Hauptmarkt der Londoner Börse für börsennotierte Unternehmen notiert ist.

GBP/USD-FAQ

GBP ist eine Abkürzung für britisches Pfund, die offizielle Währung des Vereinigten Königreichs.

USD ist eine Abkürzung für US-Dollar, die offizielle Währung der Vereinigten Staaten von Amerika.

GBP/USD ist der Wechselkurs von GBP gegen USD, ausgedrückt in Dollar, die für ein Pfund benötigt werden.

Die Volkswirtschaft der Vereinigten Staaten ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt (GDP) die größte Volkswirtschaft der Welt, das heißt, sie hat den höchsten Marktwert der Güter- und Dienstleistungsproduktion. Trotz dieser Tatsache ist der Nominalwert des britischen Pfunds höher als der des US-Dollars.

Die Erklärung dafür ist, dass der Nominalwert der Währung eines Landes nicht unbedingt mit seiner wirtschaftlichen Stärke zusammenhängt.

Ein anderes Beispiel dafür ist in EUR/USD zu finden, dem am stärksten gehandelten Währungspaar der Welt, dessen Zähler (EUR) nominal höher ist als der Nenner (USD). Dies hängt jedoch nicht mit der Stärke der US-amerikanischen und europäischen Volkswirtschaften zusammen.

Die Hauptfaktoren, die GBP/USD bewegen, sind:

  • Zinssätze der Zentralbanken - US-Notenbank (Fed) und Bank von England (BoE). Die Zentralbanken der USA und Großbritanniens treffen wichtige politische Entscheidungen in Bezug auf Zinssätze und Geldmenge. Die Banken können den Wert ihrer Währungen durch den Kauf und Verkauf von Fremdwährungen (Devisen) sowie durch die Erhöhung oder Senkung der Zinssätze beeinflussen.
  • Geopolitische Spannungen - Unsicherheiten bezüglich des politischen Systems in den USA oder Großbritannien können den Wechselkurs von GBP/USD stark beeinflussen. Der Brexit, der Plan für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, ist ein Beispiel für ein politisches Ereignis, das wirtschaftliche Auswirkungen auf die britische und globale Wirtschaft hatte.
  • Regierungsberichte - so veröffentlicht beispielsweise das Statistikamt des US-Arbeitsministeriums seine Berichte zur Beschäftigungssituation und das Amt für nationale Statistik berichtet über die Beschäftigungs- und Arbeitslosenstatistiken des Vereinigten Königreichs. Hohe Beschäftigungszahlen in den USA (und eine niedrige Arbeitslosenquote) könnten zu einem Anstieg des USD führen.
  • Welthandel - Änderungen im Waren- und Dienstleistungsaustausch zwischen den USA und Großbritannien sowie anderen Ländern können die Stärke ihrer Währungen beeinflussen.

Weitere Faktoren finden Sie in dem Artikel „Welche Ereignisse beeinflussen den Devisenhandel“.

Folgen Sie diesen Schritten, um CFDs auf GBP/USD zu handeln:

  1. Falls Sie noch kein Plus500-Konto haben, eröffnen Sie hier ein Trading-Konto.
  2. Schließen Sie den Registrierungs- und Verifizierungsprozess Ihres Kontos ab.
  3. Suchen Sie unter „Devisen“ > „Beliebte Paare“ nach GBP/USD oder geben Sie „GBPUSD“ in die Suchleiste ein.
    * Sie können GBP/USD zu Ihren Watchlists hinzufügen, indem Sie auf dem Informationsbildschirm des Instruments auf den Watchlists-Stern klicken.
  4. Sehen Sie sich den Chart von GBP/USD an, um Live-Kurse in Echtzeit zu erhalten, und prüfen Sie die zukünftigen Ereignisse des Devisenpaares über den Wirtschaftskalender, der Ihnen bei der Entwicklung Ihrer Handelsstrategie helfen kann.
  5. Erwägen Sie, Stop-Orders einzurichten, mit denen Sie Gewinne sichern und Ihre Verluste begrenzen können.
  6. Kaufen oder verkaufen Sie GBP/USD je nachdem, in welche Richtung es sich Ihrer Meinung nach bewegen wird.
Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7