Plus500 does not provide CFD services to residents of the United States. Visit our U.S. website at us.plus500.com.

EUR/USD EURUSD

1.08357 -0.16%
Höchst: 1.08528 Tiefst: 1.08251

Der EUR/USD, auch bekannt als „Fiber“, ist ein Devisenpaar, das auf dem Euro und dem U.S. Dollar basiert. Der EUR/USD-Kurs spiegelt den Wert des US-Dollars in Euro wider. Yahoo! Finanzen

Meinung der Händler

Info

Der EUR/USD, auch bekannt als „Fiber“, ist ein Devisenpaar, das auf dem Euro und dem U.S. Dollar basiert. Der EUR/USD-Kurs spiegelt den Wert des US-Dollars in Euro wider. Yahoo! Finanzen

Spread 0,00012 Spread (%) 0.01%
Übernacht­finanzierung - Kauf -0.0103% Übernacht­finanzierung - Verkauf -0.001%
Anfangsmargin 3.33% Mindesteinschuss 1.67%
Hebel 1:30 Läuft täglich ab Nein

Ähnliche Instrumente

Anstehende Ereignisse

Flagge der Niederlande
Consumer confidence survey
akt.:  Progn.:  vh.: 
Flagge der Niederlande
Producer confidence survey
akt.:  Progn.:  vh.: 
Flagge der Niederlande
Consumer Confidence
akt.:  -24  Progn.:  vh.:  -23 
Flagge der Europäischen Union
FCCI Flash Consumer Confidence Indicator
akt.:  Progn.:  vh.: 
Existing Home Sales
akt.:  Progn.:  vh.: 
Hinweis: Weitere Ereignisse zu diesem Instrument finden Sie auf unserer Seite zum Wirtschaftskalender.
Angaben von

Warum Plus500?

Geschützt und sicher

Ihre Daten sind sicher und Ihre Gelder werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen auf getrennten Bankkonten aufbewahrt.

Professionelle Unterstützung

Erhalten Sie rund um die Uhr einen engagierten Kundenservice in mehreren Sprachen.

Reguliert

Plus500CY Ltd ist autorisiert und wird reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Licence No. 250/14).

Verlässlich

Plus500 Ltd ist ein FTSE 250-Unternehmen, das am Hauptmarkt der Londoner Börse für börsennotierte Unternehmen notiert ist.

Was ist EUR/USD?

EUR/USD (EURUSD) auch „Fiber“ genannt, ist ein wichtiges Forex-Währungspaar, das die beiden am aktivsten gehandelten Leitwährungen der größten Volkswirtschaften der Welt, der Eurozone und der USA, umfasst und damit das liquideste Paar im Devisenhandel ist. Der EUR/USD-Wechselkurs wird von vielen Faktoren beeinflusst, wie z. B. der Diskrepanz zwischen den von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Federal Reserveangekündigten Zinssätzen, Wirtschaftsindikatoren, geopolitischen Ereignissen und der Marktstimmung.

Wie handele ich mit EUR/USD?

Beginnen Sie in nur 5 Schritten mit dem EUR/USD Trading:
  1. Entdecken Sie, was den Preis von EUR/USD verändert
  2. Erfahren Sie an der Trading-Akademie mehr über EUR/USD-Trading
  3. Eröffnen und verifizieren Sie Ihr Trading-Konto auf Plus500
  4. Entwickeln Sie Ihre Trading-Strategie
  5. Führen Sie Ihren ersten Trade auf EUR/USD aus

Warum Plus500?

Geschützt und sicher

Ihre Daten sind sicher und Ihre Gelder werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen auf getrennten Bankkonten aufbewahrt.

Professionelle Unterstützung

Erhalten Sie rund um die Uhr einen engagierten Kundenservice in mehreren Sprachen.

Reguliert

Plus500CY Ltd ist autorisiert und wird reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Licence No. 250/14).

Verlässlich

Plus500 Ltd ist ein FTSE 250-Unternehmen, das am Hauptmarkt der Londoner Börse für börsennotierte Unternehmen notiert ist.

EUR/USD-FAQ

EUR/USD ist das Währungspaar des US-Dollars gegenüber dem Euro, der gemeinsamen Währung der Eurozone. USD und EUR sind die am stärksten gehandelten Währungen der Welt und decken mehr als die Hälfte des gesamten Handelsvolumens im Devisen Markt ab.
Das Währungspaar gibt an, wie viel US-Dollar benötigt werden, um einen Euro zu kaufen. Wenn das Paar zum Beispiel bei 1.35 handelt, bedeutet dies, dass Sie USD 1.35 benötigen, um 1 EUR zu kaufen.

Beim CFD-Handel wird Ihr Gewinn (oder Verlust) anhand der Preisbewegung des Währungspaares bestimmt. Sie kaufen oder verkaufen den zugrunde liegenden Vermögenswert nicht.

Zu den Faktoren, die die Preisbewegung von EUR/USD beeinflussen, gehören:

US Fed und EU ECB Zinssätze - Das Federal Open Market Committee (FOMC), ein Ausschuss des Federal Reserve Systems der Vereinigten Staaten (Fed), kommt alle 2 Monate zusammen und trifft wichtige geldpolitische Entscheidungen in Bezug auf Zinssätze und Geldmenge.
Die Europäische Kommission, eine Institution der Europäischen Union, veranstaltet in der Regel einmal im Monat ein geldpolitisches Treffen und ist für die Abwicklung des Tagesgeschäfts der EU verantwortlich - eines der größten Handelsblöcke der Welt.

Beispielsweise senken höhere Zinssätze in den USA das Angebot an US-Dollar am Markt, was in der Regel zu einem Rückgang des EUR/USD führt.
Niedrigere Zinssätze in den USA erhöhen das Angebot von US-Dollar auf dem Markt und führen in der Regel zu einem Anstieg des EUR/USD.

Beschäftigungszahlen - Am ersten Freitag jedes Monats veröffentlicht das Statistikbüro des US-Arbeitsministeriums die Zusammenfassung der Beschäftigungssituation für den Vormonat. Der Bericht, der gemeinhin als NFP (Nonfarm Payrolls) oder auch "Job Report" (Beschäftigungsbericht) bezeichnet wird, ist eine einflussreiche Statistik über den Zustand des Arbeitsmarktes in Amerika. Sie gibt die Anzahl der im letzten Monat hinzugefügten oder verlorenen Arbeitsplätze sowie die Veränderung der Arbeitslosenquote wieder.
Die Eurozone verfügt nicht über konsolidierte Beschäftigungszahlen. Beschäftigungsergebnisse und Arbeitslosenberichte für die großen Volkswirtschaften im Handelsblock - Deutschland, Frankreich und Italien - wirken sich jedoch in der Regel auf die Wechselkurse des Euro aus.

Geopolitische Spannungen und Unsicherheit - Politische Unsicherheit und/oder Instabilität zwischen der EU und den USA hat einen großen Einfluss auf den Preis von EUR/USD. Nicht zu wissen, was mit den politischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen in diesen Handelsblöcken passieren wird, kann sich psychologisch auf Daytrader auswirken, die von Preisänderungen in EUR/USD und anderen Finanzinstrumenten profitieren möchten.

Erfahren Sie mehr über Faktoren, die die Devisenkurse beeinflussen können, in unserem Artikel „Welche Ereignisse den Devisenhandel beeinflussen“.

Wechselkurse werden durch den Wertunterschied einer Währung oder Wirtschaftsregion wie dem Euro (EUR) im Vergleich zur Währung eines anderen Landes oder einer anderen Region wie dem US-Dollar beeinflusst (USD).

Dieser Unterschied beruht auf den Bedingungen des Handels, der politischen Stabilität und der gesamtwirtschaftlichen Leistung zwischen diesen Ländern oder Regionen sowie deren Wirtschaftswachstum, wirtschaftlicher Gesundheit, Zinssätzen, Inflationsraten und Zahlungsbilanz (Exporte, Importe, Staatsverschuldung usw.).

  • Wenn der USD an Wert gewinnt, sinkt das EUR/USD- Paar.
  • Wenn der USD an Wert verliert, steigt das EUR/USD- Paar.

Weitere Informationen finden Sie unter: "Welche wirtschaftlichen Faktoren beeinflussen den EUR/USD-Handel?"

Wenn Sie CFDs auf EUR/USD mit der Plus500-Plattform handeln, haben Sie eine Reihe von Vorteilen gegenüber dem direkten EUR/USD am Devisenmarkt, eingeschlossen:

  • Leverage von bis zu 1:30
  • Einge Streuungen
  • keine Handelsprovisionen
  • intuitive mobile App mit Diagrammen und technischen Indikatoren
  • Rund um die Uhr Kundenbetreuung in Ihrer Sprache

Um CFDs auf EUR/USD zu handeln, folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Falls Sie noch kein Plus500-Konto haben, können Sie hier ein Trading-Konto erstellen.
  2. Schließen Sie die Registrierung ab und tätigen Sie eine Einzahlung.
  3. Suchen Sie unter „Major“ nach EUR/USD oder geben Sie „EUR/USD“ in die Suchleiste ein.
    * Sie können EUR/USD zu Ihren Watchlists hinzufügen, indem Sie auf dem Informationsbildschirm des Instruments auf den Watchlists-Stern klicken.
  4. Erwägen Sie, Stop-Orders festzulegen, die Ihnen helfen können, Ihr Risiko zu kontrollieren.
  5. Informieren Sie sich über den Wirtschaftskalender über Ereignisse, die den Kurs von EUR/USD beeinflussen, wie FOMC-, EZB-, NFP-Sitzungen und Berichte.
  6. Eröffnen Sie eine Position entsprechend der Richtung, in die sich EUR/USD Ihrer Meinung nach bewegen wird.
Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7