Tipps für den Börsenhandel

In die Börse zu investieren kann eine Herausforderung sein, aber es lohnt sich, wenn Sie wissen, was zu tun ist. Es gibt einige grundlegende Parameter, die Sie befolgen müssen, um nachteilige Entscheidungen zu vermeiden. Im Folgenden sind nur einige Schritte aufgeführt, die jeder Händler vor dem Handel mit Aktien unternehmen sollte.

Erforschen Sie das Produkt

Einer der wichtigsten Aspekte beim Handel mit Aktien, egal ob Sie mit Aktien-CFDs handeln oder mit dem zugrunde liegenden Vermögenswert an der Börse, ist es sicherzustellen, dass Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben. Einige Plattformen bieten Wirtschaftskalender, Handelsplattformindikatoren und Diagramme, die alle als Hilfsmittel verwendet werden können. All diese Tools werden auf der Plus500-Plattform bereitgestellt, auf der wir den Handel mit Aktien-CFDs anbieten. Sie sollten auch versuchen, sich über die neuesten Nachrichten und Trends auf dem Laufenden zu halten, bevor Sie Handelsentscheidungen treffen. Die Marktstimmung kann sich schnell ändern, und um auf solche Verschiebungen reagieren zu können, sind Wahrnehmung und Intuition erforderlich. Diese Fähigkeiten können entwickelt werden, indem Sie über aktuelle Ereignisse auf dem Laufenden bleiben und verstehen, wie sie sich auf die Märkte auswirken.

Wirtschaftskalender von Plus500

Verschiedene Auftragsarten

Es gibt verschiedene Arten von Handelsaufträgen, die beim Handel mit CFDs auf der Plus500-Plattform platziert werden können, einschließlich Marktaufträgen, zukünftigen Aufträgen, (ausstehenden Aufträgen) und Stopp-Aufträgen. Wenn ein Handel als “Market Order” ausgeführt wird, wird er zum aktuellen Marktpreis ausgeführt. Sie können auch die Eröffnung einer Position beauftragen, wenn das Instrument einen bestimmten von Ihnen festgelegten Preis erreicht. Dies wird als zukünftige Bestellung (ausstehende Bestellung) bezeichnet.

Darüber hinaus können Sie Ihre Positionen manuell schließen oder Stopps festlegen, damit das System sie automatisch mit Stoppaufträgen schließt. Wenn Sie einen Limit-Stop (Close at Profit) festlegen, wird Ihr Trade mit dem von Ihnen angegebenen Kurs geschlossen. Sie können auch einen Stop-Loss (Close at Loss) festlegen, indem Sie einen Schlusskurs angeben, um weitere Verluste zu vermeiden. Sobald der ausgewählte Kurs erreicht oder überschritten wurde (da der Preis manchmal eine Lücke bilden und über das festgelegte Niveau hinausgehen kann), wird der Stopp ausgelöst und die Position wird automatisch zum ersten verfügbaren Preis geschlossen. Es gibt keine Garantie dafür, dass eine Position mit einem festgelegten „Close at Loss“ aufgrund von Schlupf auf dem genau angegebenen Preisniveau geschlossen wird. Diese Funktion ist auf der Plus500-Plattform kostenlos.

Eine garantierte Stop-Order gewährleistet hingegen, dass eine Position zum ausgewählten Kurs geschlossen wird, auch wenn der Marktpreis darüber hinausgeht. Auf der Plus500-Plattform ist diese Funktion für einige Instrumente verfügbar. Für diese Orderart wird eine Gebühr erhoben.

Timing ist der Schlüssel

Das Verständnis der Bedeutung des Timings ist ein Schlüsselelement, um ein erfolgreicher Aktienhändler zu werden.

Händler sollten sich die Zeit nehmen, um die Grundlagen der Aktie zu verstehen, mit der sie handeln möchten, und warum sich die Märkte so bewegen, wie sie es tun, und was solche Bewegungen auslöst. Daher sollten Sie wissen, wann Sie einen Trade eingehen und wann Sie Ihre Position verlassen müssen. Der Zeitpunkt, zu dem Sie Ihre Positionen eröffnen und verlassen müssen, hängt von mehreren Faktoren ab, wie z. B. Ihrer allgemeinen Handelsstrategie, Ihrem Risiko-Ertrags-Verhältnis, Ihrer Risikotoleranz, der Volatilität des Instruments und neuen Entwicklungen in der jeweiligen Aktie.

Lernen und entwickeln Sie sich als Händler weiter

Händler sollten die verfügbaren Ressourcen nutzen, bevor sie beginnen, Aktien zu handeln.

Sie können Ihre die Entwicklung Ihrer persönlichen Fähigkeiten auch fortsetzen, indem Sie unsere Informationsangebote nutzen. Plus500 bietet auf der Website einen Video-Guide mit dem Namen “Händler-Handbuch” an, der eine Vielzahl von Themen wie ”Slippage”. abdeckt. Sie sollten alle verfügbaren Ressourcen nutzen, unabhängig davon, wie lange Sie schon als Händler tätig sein.

Fangen Sie klein an

Es ist wichtig, dass Sie sich Zeit nehmen und klein anfangen. Verwenden Sie das kostenlose und unbegrenzte Demo-Konto von Plus500, um Ihre Strategien zu testen und Erfahrungen mit der Plattform zu sammeln. Beginnen Sie erst dann mit echtem Geld, wenn Sie sich wohl fühlen. Wenn Sie den Sprung wagen, sollten Sie keine wesentlichen Risiken eingehen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Handelsstrategien festzulegen, ohne Ihr Kapital zu riskieren. Wenn Sie CFDs auf einem Echtgeldkonto handeln, ist es wichtig zu beachten, dass Sie nur mit Geld handeln sollten, dessen Verlust Sie sich leisten können.

Plus500's Trader's Guide

Eine Strategie entwickeln

Handelsstrategien sind Pläne, die umgesetzt werden, um die Wahrscheinlichkeit einer hohen Rendite zu steigern. Sie bilden einen Schlüsselfaktor für erfolgreiche Handelsaktivitäten.

Hier sind einige Tipps, die Sie bei der Erstellung einer Aktienhandelsstrategie berücksichtigen sollten:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit der von Ihnen verwendeten Handelsplattform vertraut sind und alle damit verbundenen Funktionen und Risikomanagement-Tools kennen. Plus500 bietet ein unbegrenztes und kostenloses Demo-Konto, mit dem Sie sich mit der Plattform vertraut machen können, ohne Ihr Kapital zu riskieren. Bitte denken Sie daran, dass Sie auf der Plus500-Plattform nur CFDs auf Aktien handeln können und CFD-Händler keine Eigentumsrechte an dem zugrunde liegenden Instrument besitzen.
  • Entscheiden Sie, welche Aktien Sie handeln möchten, verstehen Sie, wie sie funktionieren, und halten Sie sich über Neuigkeiten oder Ereignisse im Zusammenhang mit ihnen auf dem Laufenden.
  • Berücksichtigen Sie allgemeine Handelsstrategien wie Intraday-Handel, Swing-Handel, Positionshandel und Social Trading und entscheiden Sie, welche für Sie am besten geeignet ist.
  • Legen Sie Preisbenachrichtigungen für Ihre Lieblingsaktien fest, damit Sie Ihre geplanten Einstiegspunkte nicht verpassen.
  • Definieren Sie Ihre Ausstiegspunkte und legen Sie Stoppbefehle fest, um Ihr Risiko zu begrenzen.
  • Verwenden Sie Indikatoren und Zeichenwerkzeuge, um Trends zu identifizieren und zu analysieren. Plus500 bietet eine Vielzahl dieser Tools.
  • Testen Sie Ihre Strategie und passen Sie sie entsprechend an.

Wenn Sie wissen, wann, was und wie Sie handeln, erhöhen Sie Ihre Chancen auf ein profitables Handelserlebnis. Sie müssen auch bedenken, dass Aktienhandel riskant sein kann. Daher ist es immer am besten, eine Strategie zu entwickeln, die auf Wissen basiert, sie zu testen und sich daran zu halten.

Support 24/7
Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7