Plus500 does not provide CFD services to residents of the United States. Visit our U.S. website at us.plus500.com.

Handeln Sie mit Devisen-CFDs

Handeln Sie mit den beliebtesten Paaren wie EUR/USD, GBP/USD und EUR/GBP bei Plus500. Nutzen Sie unsere erweiterten Handelstools um Ihre Gewinne zu schützen und Verluste einzuschränken.
Plus500UK Ltd ist von der Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert. Britische Finanzaufsichtsbehörde FCA-Registernummer: 509909.
Mit Sitz in der City of London
Visa
MasterCard
PayPal
Überweisung
Online Banking
Apple Pay
Trustly
* Plus500 bietet mehrere globale Zahlungsarten an.

Handeln Sie mit über 60 Devisenpaaren mit Hebel

Handeln Sie mit Devisen-CFDs und erhalten Sie Zugriff auf bis zu 1:30. Mit nur £100 können Sie von der Wirkung des £3,000 Kapitals profitieren!
FX-Paare anzeigen

{{activeCategoryName}}

Fortschrittliche Handelstools

Nutzen Sie unsere Handelstools wie Stopp Loss, Stopp Limit und Garantierter Stopp, um Verluste einzuschränken und Gewinne zu sichern. Erhalten Sie KOSTENLOSE Echtzeit-Devisenkurse und setzen Sie Indikatoren um Diagramme einfach zu analysieren.
Erfahren Sie mehr

Einfache Kontoeröffnung

Beantragen Sie ein Konto in wenigen Minuten, üben Sie das Handeln mit unserem KOSTENLOSEN unlimitierten Demo-Konto, bis Sie für die nächste Stufe bereit sind.

Warum Plus500?

Geschützt und sicher

Ihre Daten sind sicher und Ihre Gelder werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen auf getrennten Bankkonten aufbewahrt.

Professionelle Unterstützung

Erhalten Sie rund um die Uhr einen engagierten Kundenservice in mehreren Sprachen.

Reguliert

Lizenziert und reguliert durch eine Vielzahl von weltweit führenden Regulierungsbehörden. Mehr erfahren.

Anerkannt

Plus500 Ltd ist ein FTSE 250-Unternehmen, das am Hauptmarkt der Londoner Börse für börsennotierte Unternehmen notiert ist.

Was ist Devisenhandel?

Der Handel mit Devisen oder Devisen-CFDs beinhaltet den Kauf, den Verkauf und den Tausch von Devisen-Differenzkontrakten auf der Grundlage der schwankenden Wechselkurse der Währungen. Der Devisenmarkt (Foreign Exchange) ist ein globaler Markt, auf dem Trader versuchen, von Kursänderungen zu profitieren, indem sie vorhersagen, wie sich eine Währung gegenüber einer anderen entwickeln wird. Dieser Markt ist von Sonntagabend bis Freitagabend geöffnet und stützt sich auf die Analyse von Faktoren, die die Währungswerte beeinflussen, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Wie handele ich mit Devisen?

Starten Sie den Handel mit Devisen in 5 einfachen Schritten:
  1. Wählen Sie Ihre Methode für den Handel mit Devisen
  2. Erfahren Sie mehr über den Devisenmarkt
  3. Eröffnen und verifizieren Sie Ihr Plus500-Konto
  4. Planen Sie Ihre Strategie für den Handel mit Devisen
  5. Beginnen Sie mit dem Handel!

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Devisenhandel (auch bekannt als Devisen, Währungs-oder FX-Handel) ist ein globaler Markt für den Handel mit der Währung eines Landes gegen die Währung eines anderen Landes. Es dient als Rückgrat des internationalen Handels und der Investitionen. Importe und Exporte von Waren und Dienstleistungen; Finanztransaktionen von Regierungen, wirtschaftlichen Institutionen oder Einzelpersonen; globaler Tourismus und Reisen - all dies erfordert den Einsatz von Kapital in Form des Austauschs einer Währung gegen einen bestimmten Betrag einer anderen Währung.

Beim Handel mit Devisen-CFDs spekulieren Sie im Wesentlichen über die Preisänderungen ihres Wechselkurses. Zum Beispiel wird im Paar EUR/USD der Wert eines Euro (EUR) im Vergleich zum US-Dollar (USD) bestimmt, während im Paar GBP/JPY der Wert eines britischen Pfunds (GBP) gegenüber dem japanischen Yen (JPY) notiert wird.

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Wechselkurs steigen wird können Sie eine ‘Kaufposition’ eröffnen. Umgekehrt können Sie, wenn Sie der Meinung sind, dass der Wechselkurs fallenwird, eine ‘Verkaufsposition’ eröffnen.

Weitere Informationen zum Forex-Handel finden Sie in unserem Artikel „Was ist Forex“ und eine vollständige Liste der von Plus500 angebotenen Währungspaare finden Sie hier.

Devisenkurse werden durch eine Reihe politischer und wirtschaftlicher Faktoren beeinflusst, die sich auf den Wertunterschied einer Währung oder eines Wirtschaftsgebiets im Vergleich zur Währung eines anderen Landes beziehen, beispielsweise des US-Dollars (USD) gegenüber dem chinesischen Offshore-Yuan (CNH), welches die Währungen der beiden größten Volkswirtschaften der Welt sind.

Zu den Faktoren, die Devisenkurse beeinflussen könnten, gehören die Bedingungen für den Handel, die politischen Beziehungen und die gesamtwirtschaftliche Leistung zwischen den beiden Ländern oder Wirtschaftsregionen. Dazu gehören auch ihre wirtschaftliche Stabilität (z.B. die BIP-Wachstumsrate), Zins- und Inflationsraten, Produktion von Gütern und Dienstleistungen sowie die Zahlungsbilanz.

Erfahren Sie mehr in unserem Artikel „Welche Ereignisse den Devisenhandel beeinflussen“ und nutzen Sie unseren Wirtschaftskalender, um Echtzeitdaten über eine Vielzahl von Ereignissen und Veröffentlichungen zu erhalten, die sich auf den Devisenmarkt auswirken.

Die 4 Hauptunterschiede zwischen dem Devisen- und Aktienhandel sind:

  • Handelsvolumen – Der Devisenmarkt hat ein größeres Handelsvolumen als der Aktienmarkt.
  • Instrumentenvielfalt – Es stehen Tausende von Aktien zur Auswahl, im Gegensatz zu mehreren Dutzend Währungspaaren.
  • Marktvolatilität – Aktienkurse können von Tag zu Tag stark schwanken, und ihre Schwankungen sind im Allgemeinen stärker als die auf den Devisenmärkten.
  • Leverage-Kennzahlen – Das verfügbare Leverage für Devisen-CFDs auf der Plus500-Plattform beträgt 1:30, während das Leverage für Aktien-CFDs 1:5 beträgt.

Bitte beachten Sie, dass Sie beim Handel mit Devisen- oder Aktien-CFDs nicht wirklich das zugrunde liegende Instrument besitzen, sondern eher mit ihrer erwarteten Preisänderung handeln.

Der Devisenhandel birgt eine Reihe von Risiken, die Sie kennen sollten, bevor Sie eine Position eröffnen. Dazu zählen:

  • Risiken im Zusammenhang mit Leverage – Unter volatilen Marktbedingungen kann der Leverage-Handel zu größeren Verlusten (sowie zu höheren Kapitalgewinnen) führen.
  • Risiken in Bezug auf das ausstellende Land – Die politische und wirtschaftliche Stabilität eines Landes kann sich auf seine Währungsstärke auswirken. Im Allgemeinen weisen Währungen aus großen Volkswirtschaften eine höhere Liquidität und eine geringere Volatilität auf als Währungen aus Entwicklungsländern.
  • Zinsbedingte Risiken – Die Zinspolitik der Länder hat einen großen Einfluss auf ihre Wechselkurse. Wenn ein Land die Zinssätze erhöht oder senkt, dann steigt oder fällt seine Währung in der Regel.

Wir bieten Risikomanagementinstrumente an, mit denen Sie Ihre Handelsrisiken minimieren können.

Wenn Sie bereit sind, Devisen mit Plus500 zu handeln, klicken Sie hier.

Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7