Plus500 does not provide CFD services to residents of the United States. Visit our U.S. website at us.plus500.com.

Was sind Gaming-Aktien und wie kann man sie handeln?

| Mittwoch 13 September 2023

Während Gaming oder Videospiele bis in die 1950er Jahre zurückreichen und das erste Videospiel 1958 erfunden wurde, hat ihr Hype in den letzten Jahren exponentiell zugenommen. Im Jahr 2022 wurde allein der Wert der Spieleindustrie auf über 340 Milliarden Dollar geschätzt, und es wird erwartet, dass das prognostizierte Wachstum im Jahr 2027 521 Milliarden Dollar übersteigen wird. 

In Anbetracht der Leistungsfähigkeit und Beliebtheit dieses Marktes möchten Händler und Investoren vielleicht herausfinden, wie sie von den Kursschwankungen profitieren können, welche Unternehmen an der Entwicklung beteiligt sind und wie diese wachsende Branche funktioniert. Dieser Artikel befasst sich daher mit den Besonderheiten des Gamings und listet einige der größten Unternehmen auf, die in diesem Bereich tätig sind. 

What Are Gaming Stocks and How to Trade Them?

Was ist Gaming und was sind Videospiele?

Einfach ausgedrückt, ist Gaming das Spielen von Videospielen. Die SpielerInnen werden als GamerInnen bezeichnet und benutzen oft Konsolen, Mobiltelefone und Computer, um Videospiele zu spielen. 

Videospiele sind elektronische Spiele, die ursprünglich für Einzelpersonen entwickelt wurden, später aber auch von Gruppen gespielt wurden, und heute gibt es auch Gaming-Wettbewerbe und sogar Gaming-Conventions. Die Verwendung von Videospielen für die Computerausbildung ist ebenfalls weit verbreitet, und einige Spiele sind sogar so konzipiert, dass sie die motorischen Fähigkeiten und die Hand-Augen-Koordination verbessern.

Die Geschichte der Videospiele 

Bevor sie sich zu einem so vielseitigen und vielseitig einsetzbaren Bereich entwickelte, gab es einige Ereignisse, die die Gaming-Branche, wie wir sie heute kennen, geprägt haben. Hier ist eine kurze Zeitleiste der Entwicklung von Videospielen:

  • 1950er : Der Physiker William Higinbotham entwickelte 1958 das allererste Videospiel, ein Tennisspiel mit dem Namen Tennis for Two, und sechs Jahre zuvor hatte der britische Professor A.S. Douglas im Rahmen seiner Universitätsdissertation ein Spiel namens OXO entwickelt. 

  • 1962: Das erste Videospiel, das auf mehreren Computern gespielt werden konnte, wurde von dem Informatiker Steve Russell entwickelt. Das Spiel hieß Spacewar! 

  • 1967: Ein Systemprototyp eines Videospiels mit mehreren Spielern und mehreren Programmen wird von Entwicklern der Sanders Association Inc. unter der Leitung von Ralph Baer, dem Mann, der als Vater der Videospiele gilt, entwickelt. Der Prototyp wurde The Brown Box genannt. Das System hieß damals Odyssey und wurde den Leuten als erste Videospiel-Heimkonsole verkauft. Der Hype um diese Konsole verblasste später. Dennoch diente eines der Odyssey-Spiele als Inspiration für das erste Arcade-Videospiel, Atari’s Pong. 

  • 1977: Atari bringt den Atari 2600 auf den Markt, eine Heimkonsole, die Joysticks und austauschbare Spielkassetten sowie mehrfarbige Spiele verwendet. Dies war der Beginn der zweiten Generation der Videospiele. 

  • 1978: Space Invaders, ein Spiel, das oft als Vorläufer des modernen Gamings angesehen wird, wurde entwickelt. 

  • 1979: Activision, der erste Spieleentwickler für Drittanbieter, wurde gegründet. Heutzutage ist das Unternehmen als Activision Blizzard (ATVI) bekannt, nachdem eine Fusion zwischen Activision und Vivendi abgeschlossen wurde.

  • 1983: Der Videospielmarkt in Nordamerika brach ein, unter anderem wegen der zunehmenden Konkurrenz durch Computerspiele, minderwertiger Spiele und des Überangebots an Konsolen. Infolgedessen gingen damals zahlreiche Videospielkonsolenhersteller in Konkurs, bevor der Videospielmarkt 1985 wieder in Schwung kam. 

  • 1985: Nintendo (7974. TY), ein japanisches Unternehmen, landet in den Vereinigten Staaten und verbessert die Qualität, den Ton und die Grafik der Spiele, was zu einem Aufschwung des Gaming-Marktes führt. Darüber hinaus bringt Nintendo einige der bis heute beliebtesten Spiele heraus, darunter Super Mario Bros, Matoid und The Legend of Zelda. 

  • 1989: Der Game Boy von Nintendo, ein Handheld-Gaming-Gerät, sorgte für Aufsehen und wurde in den folgenden Jahren durch zahlreiche erfolgreiche Spiele ergänzt. 

  • 1995: Der japanische Videospielhersteller Sega bringt mit dem Saturn-System in Nordamerika das dreidimensionale (3D) Gaming auf den Markt. Das System war das erste seiner Art, da es Spiele auf CDs statt auf Kassetten abspielte.

Zu dieser Zeit sollte Sony (SONY) seine berühmte Playstation auf den Markt bringen, aber Sega brachte sein Gerät 5 Monate früher als geplant heraus, um Sony zu schlagen. Dennoch konnten sowohl Nintendo als auch Sega den Erfolg von Sony weder damals noch heute übertreffen. 

  • 2005-2006: Mit der Xbox 360 von Microsoft (MSFT), der Wii von Nintendo und der PlayStation 3 von Sony kam das moderne Gaming in Schwung. Diese Konsolen modernisierten das Gaming, da die PlayStation Blu-rays (Speichermedien) einführte, die Xbox 360 ähnliche Funktionen wie die PlayStation 3 aufwies, aber auch für ihre Online-Gaming-Struktur berühmt war, während die Bewegungsempfindlichkeit der Wii ihren Absatz förderte. 

  • 2017-2023: Nintendo brachte die Nintendo Switch auf den Markt, die erstmals tragbare und TV-basierte Spiele ermöglichte, während Microsoft 2017 seine Xbox One X veröffentlichte und Sony 2020 die PlayStation 5 herausbrachte. Heutzutage, im Jahr 2023, scheinen viele Unternehmen, insbesondere Sony und Microsoft, mehr Anstrengungen in Virtual Reality (VR) Gaming wie der Metaverse-Technologie zu stecken. (Quelle:History.com)

Die beliebtesten börsennotierten Videospielunternehmen

In Anbetracht der obigen Ausführungen mag es nicht überraschen, dass zu den größten Videospielunternehmen der Welt Sony, Microsoft und Nintendo gehören, wobei Microsoft nach Marktkapitalisierung im Jahr 2023 führend ist. 

Andere Unternehmen sind der Call of Duty-Hersteller Activision Blizzard, ein amerikanisches Videospielunternehmen, und das chinesische Tech-Unternehmen Tencent (0700. HK), das unter anderem für PUBG und League of Legends bekannt ist. 

Das amerikanische Videospielunternehmen Electronic Arts (EA) ist ebenfalls einer der populärsten Namen, der fast jedem Gamer durch seine berühmte FIFA-Serie und die Sims sowie andere große Spiele bekannt ist.  Auch das französische Unternehmen Ubisoft (UBI.PA), das vor allem für seine Assasins' Creed-Reihe bekannt ist, gehört zu den bekanntesten Namen im Gaming-Bereich. 

Wie kann man mit Gaming-Aktien handeln?

Händler oder Anleger, die auf die Kursentwicklung der Gaming-Aktien spekulieren möchten, können dies über die Aktien-CFDs von Plus500 tun. 

CFDs, eine Abkürzung für Contracts for Difference (Differenzkontrakte), sind Derivatverträge zwischen zwei Parteien, die sich verpflichten, die Differenz zwischen dem Kurs der zugrunde liegenden Aktie bei Vertragsbeginn und dem Ablauf des Vertrags zu zahlen. CFDs können für diejenigen geeignet sein, die sich in Gaming-Aktien engagieren wollen, ohne sie zu besitzen, und für diejenigen, die mit Hebelwirkung handeln wollen. Um besser zu verstehen, wie CFDs funktionieren und welche Risiken und Chancen mit ihnen verbunden sind, können Sie sich unser kostenloses Anleitungsvideo ansehen und unseren Artikel "Was ist CFD-Handel?" lesen. 

Andere wiederum sind vielleicht daran interessiert, langfristig in Aktien zu investieren und die Gaming-Aktien tatsächlich zu besitzen. In solchen Fällen ist die Invest*-Plattform von Plus500 vielleicht besser geeignet. 

*Verfügbarkeit vorbehaltlich der Regulierung. 

Meistverkaufte Videospiele

Ein weiterer Punkt, den Händler und Investoren beachten sollten, wenn sie mit Gaming-Aktien handeln wollen, sind die beliebtesten Spiele in einer bestimmten Zeit. Dies zu wissen, kann ihnen helfen, ihre Handelsentscheidungen abzuwägen und zu verstehen, wie die Aktien der einzelnen Unternehmen entsprechend wachsen oder schrumpfen. 

Im Juli 2023 gehören die folgenden Spiele zu den meistverkauften aller Zeiten:

  • Minecraft, entwickelt von den Mojang Studios, die zu Microsoft gehören, ist ein 3D-Spiel, das den Spielern ermöglicht, zu interagieren und zu spielen, wie sie wollen, ohne ein Endziel zu haben. 

  • Mario Kart 8 und Super Mario Bros. wurden von Nintendo entwickelt. Bei Ersterem handelt es sich um ein Kart-Rennspiel, bei Letzterem um eine Plattform-Spielserie. Außerdem gilt die Pokémon-Serie von Nintendo als eines der meistverkauften Spiele aller Zeiten. 

  • PUBG, das von Tencent veröffentlicht wird, ist ein Spieler-gegen-Spieler-Shooter, bei dem bis zu 100 Spieler in einem Battle Royale gegeneinander antreten können. 

  • Call of Duty, das von Activision Blizzard veröffentlicht wird, ist ein Shooter-Videospiel, das die Kriegsführung simuliert. 

Weitere beliebte Spiele sind EA Tetris, Overwatch, Grand Theft Auto V und Red Dead Redemption 2. 

Die prognostizierte Popularität der Gaming-Industrie 

Laut Statista, einer deutschen Plattform zur Datenerfassung und -visualisierung, wird der Markt für Videospiele im Jahr 2023 voraussichtlich auf 385 Milliarden US-Dollar anwachsen und bis 2027 ein jährliches Wachstum von 7,9 % aufweisen. 

Außerdem wird erwartet, dass Segmente wie Mobile Gaming, Cross-Play-Spiele und Virtual Reality sowie Cloud Computing Gaming und künstliche Intelligenz (KI) weiterentwickelt und populärer werden. 

Schlussfolgerung 

Seit ihren Anfängen in den 1950er Jahren hat die Videospielindustrie ein exponentielles Wachstum erlebt, und dieser Trend wird sich voraussichtlich fortsetzen. Mit der Entwicklung immer beliebterer Spiele und einer ständig wachsenden Gaming-Gemeinschaft ist die Branche für weiteres Wachstum in der Zukunft gerüstet.

Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs, des unbeständigen Charakters des Marktes und der unerwarteten wirtschaftlichen Ereignisse, die eintreten können, bleibt jedoch abzuwarten, ob sich diese positiven Prognosen bewahrheiten werden. Händler und Analysten werden abwarten müssen, was die Zukunft für diese faszinierende Branche bereithält. 


Erhalten Sie mehr von Plus500

Erweitere dein Wissen

Videos und Artikel dienen der Erweiterung Ihres Handelswissens.

Bereiten Sie Ihre Handelsgeschäfte vor

Unser Wirtschaftskalender bietet Ihnen einen Überblick der globalen Marktereignisse.

Handeln Sie ohne Überraschungen

Ermitteln Sie jetzt die Gesamtkosten Ihrer Handelsgeschäfte, um später Ihre Ausgaben effektiver zu verwalten.


Diese Information wurde von Plus500 Ltd. verfasst. Die Informationen werden nur für allgemeine Zwecke bereitgestellt und berücksichtigen keine persönlichen Umstände oder Ziele. Sie sollten abwägen, ob dieses Material für Ihre besonderen Umstände geeignet ist, und sich gegebenenfalls professionell beraten lassen, ehe Sie danach handeln. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sie stellen daher keine finanzielle, investitionsbezogene oder sonstige Beratung dar, auf die Sie sich verlassen können. Jegliche Verweise auf vergangene Wertentwicklungen, historische Renditen, Zukunftsprognosen und statistische Vorhersagen sind keine Garantie für zukünftige Renditen oder zukünftige Wertentwicklungen. Plus500 übernimmt keine Verantwortung für jegliche Nutzung dieser Informationen und für etwaige Folgen, die sich aus einer solchen Nutzung ergeben können. Folglich agiert jede Person, die auf der Grundlage dieser Informationen handelt, nach eigenem Ermessen. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt.

Benötigen Sie Hilfe?
Support 24/7